Posts filed under ‘Sonstiges’

Pflanzen für Nerds

Also ich gebe es ja ehrlich zu: Ich habe einen schwarzen Daumen. Eigentlich 2 sogar. 😦

Aber jetzt! Jetzt gibt es endlich Hoffnung, sogar für mich. Und zwar mit dem Wi-Fi Plant Sensor von Koubachi.

Und so funktioniert es:

Gerät für schlappe 122,60 Euro unter http://www.koubachi.com/stores?locale=de&product_id=1 bestellen und ab in den Topf der zu schützenden Pflanze damit.

Das Gerät misst per „präziser Vitalitätsdiagnose“ (hört sich ja super an!) die Bodenfeuchtigkeit, Temperatur und den Lichteinfall. Diese Werte werden dann per WLAN an den Service der Firma geschickt, um eventuelle Pflanzennotfälle sofort zu melden. Per iPhone-App könnt ihr dann, nachdem ihr eingestellt habt um welche Pflanze es sich handelt, genau sehen, ob alle Werte im Idealbereich liegen.

Toll!

Update: Gibt jetzt auch ein Video dazu!

27. April, 2012 at 12:57 Hinterlasse einen Kommentar

Was im Internet alle 60 Sekunden passiert – Unglaublich!

Das im Internet einiges los ist, kann sich sicher jeder vorstellen. Die Dimensionen die das mittlerweile angenommen hat sind aber einfach unglaublich.
Ein paar Beispiele. Das passiert in 60 Sekunden im Internet:

  • Firefox wird 1700 mal heruntergeladen (28x pro Sekunde)
  • 60 neue Blog entstehen und 1500 Blog-Postings werden geschrieben
  • 320 Twitter-Accounts werden neu angelegt und 98.000 Mal getwittert
    (Würde man also alle Tweets lesen wollen, müsste man gut 1600 pro Sekunden schaffen!)
  • Auch bei Facebook ist einiges los: 695.000 Status-Updates, 80.000 Wall-Posts und 510.000 Kommentare werden geschrieben.
  • 168 Millionen E-Mails werden verschickt. Das sind 2,8 Mio pro Sekunde! Der Großteil davon ist leider Spam.
  • Bei Youtube werden 600 neue Videos mit einer Gesamtlänge von 25 Stunden hochgeladen. Um alle Videos live zu sehen, müsste man die Videos also mit 1500facher Geschwindigkeit sehen.

Hier die komplette Grafik:

60 Seconds - Things That Happen On Internet Every Sixty Seconds
Infographic by- Shanghai Web Designers

20. Juli, 2011 at 10:58 Hinterlasse einen Kommentar

Genialer Stylus fürs Apple-Fans

Dieser Stylus (= Stift für Touchscreen) hat es in sich! Er sieht nämlich aus wie ein ganz gewöhnlicher Marker. Damit kann man dem ein oder anderen Apple-Fan sicher einen riesen Schreck einjagen.

Einfach teures Gadget schnappen und drauflos schreiben. 🙂
(Aber bitte vorher noch mal sicherheitshalber auf die Hand malen um ganz sicher zu gehen, dass einem das Lachen nicht gleich im Halse stecken bleibt ;))

13. Juli, 2011 at 09:18 Hinterlasse einen Kommentar

Darth Vader und Yoda für Tomtom-Navis

Wem die üblichen Navisprüche und Stimmen zu langweilig sind, der hat jetzt die Möglichkeit sich von Darth Vader und Yoda durch den Verkehr lotsen zu lassen.

Tomtom zeigt in 2 Making-Of-Filmen wie die englischen Varianten entstanden sind. Mittlerweile gibt es die Stimmen aber auch auf Deutsch.

Für 10 Euro bekommt man die Stimmen unter http://www.tomtom.com/starwars.
Möge die Macht mit euch sein!

Via Golem. Thx!

13. Juli, 2010 at 07:19 Hinterlasse einen Kommentar

Second Life goes Business

Second Life richtet sein Angebot zunehmend auf die Zielgruppe Geschäftskunden aus. Nun kann jedes Unternehmen sein eigenes Second Life hinter der Firewall, quasi als Intranet, aufbauen. Geschützt vor fremden Avataren dient Second Life Enterprise für firmeninterne Konferenzen, Schulungen und Kongresse. Allerdings kostet eine Rohfassung von SL Enterprise 55.000 US$. Für Jedermann sicher zu teuer, für größere Unternehmen dagegen erschwinglich. Als erster Referenzkunde hat IBM das Paket erstanden. IBM hat seine Aktivitäten auch im öffentlichen Second Life ausgeweitet und überlegt sogar einen Teil des Supports auf SL auszuweiten.

Wer nicht ganz so gut betucht ist wie IBM, kann auch niedriger einsteigen. Ein kleines Kongresszentrum, wie in der Abbildung, bekommt man schon für unter 3.000 Linden§ (ca. 12 US$). Ein Schnäppchen sozusagen.

17. März, 2010 at 16:34 Hinterlasse einen Kommentar

Online Bücher kostenlos lesen oder sogar herunterladen

Fachbücher sind oft relativ teuer und so ist es besonders ärgerlich, wenn ein solches Buch nur einige Male dazu benutzt wurde, um z.B. kurz etwas nachzuschlagen.

Hier können folgende Links helfen:

Bei PaperC (http://paperc.de/) kann man, nach einer kostenlosen Anmeldung, eine großen Anzahl aktueller Fachbücher vollständig über die Webseite lesen. Nur wer sich einzelne Seiten herunterladen oder ausdrucken möchte, muss pro Seite faire 10 Cent bezahlen.

Auf der Seite von Galileo Computing (http://www.galileocomputing.de/katalog/openbook) wird dagegen eine wechselnde Auswahl aktueller Titel zum kostenlosen herunterladen im HTML-Format angeboten. Nicht einmal eine Anmeldung ist dafür notwendig.

Zwar sind beide Varianten wahrscheinlich nicht so gut dazu geeignet ein Buch komplett zu lesen. Um etwas nachzuschlagen oder sich vor dem Kauf das Buch genauer anzusehen, sind die beiden Angebote aber sehr gut geeignet.

24. Dezember, 2009 at 00:10 Hinterlasse einen Kommentar

Last Minute Geschenkideen für Weihnachten

Nur noch 10 Tage und noch immer kein Geschenk für die Partnerin/den Partner gefunden? Also doch Socken, Krawatte oder gar Topflappen gekauft?

Wer nicht riskieren will nach dem 24.12. wieder Single zu sein, sollte mal bei sowaswillichauch.de vorbeischauen. Hier gibt es jede Menge lustiger Geschenkideen, Dinge die man nicht braucht aber einfach gerne haben will. Ok, zumindest teilweise.

Von der binären Uhr bis zum kabellosen, schwimmenden Lautsprecher für die Badewanne.

Weitere Ideen unter: http://www.sowaswillichauch.de/Geschenkideen

14. Dezember, 2009 at 00:56 Hinterlasse einen Kommentar

3 Monate Musik von Napster komplett kostenlos

Für alle die Napster (hat nichts mehr mit der Tauschbörse von vor einigen Jahren zu tun) noch nicht kennen:

Bei Napster bekommt man für 9,95 Euro/Monat eine Music-Flatrate. Mit dieser kann man ohne weitere Kosten mit einer speziellen Software ganz legal so viel Musik herunterladen wie man möchte. Ca. 8 Millionen Songs stehen zur Auswahl, für jeden Geschmack sollte also etwas dabei sein.

Die Einschränkung: Man bekommt die Musik als DRM-geschützte WMAs. Beendet man das Abo, kann man diese nicht mehr abspielen. Wer die WMAs auf seinem mobilen Player (Liste) hören möchte, benötigt zudem die „Music-Flatrate Napster To Go“ für 14,95 Euro/Monat.

Napster

Normalerweise hat man schon faire 7 Tage Zeit den Dienst in vollem Umfang (auch „To Go“) kostenlos zu nutzen. Gibt man bei der Bestellung aber den Gutscheincode NAPA3AC ein, erhält man sogar volle 3 Monate Music-Flatrate komplett kostenlos und ohne irgendwelche Abzockschweinereien. Einfach vor Ablauf der 3 Monate kündigen und es kostet keinen Cent.

4. Dezember, 2009 at 20:24 Hinterlasse einen Kommentar

Neue Firmware für Amazons Kindle 2

Die neue Firmware wird automatisch über das Mobilfunknetz auf den Kindle 2 übertragen. Amazon verspricht eine bis zu 85% längere Akkulaufzeit bei aktiver Wireless-Funktion. Außerdem wird nun endlich ein PDF-Viewer angeboten mit dem sich PDFs ohne vorherige Konvertierung betrachten lassen.

Hier ein schönes Unboxing-Video vom Kindle 2

Mein Kommentar dazu
Auch wenn Amazon von zwei signifikanten Erweiterungen spricht, der große Wurf ist das Firmwareupdate meiner Meinung nach nicht. Zwar lassen sich nun PDFs direkt betrachten was sicher einen Schritt in die richtige Richtung darstellt, das verbreitete epub-Format bleibt aber weiter außen vor und die feste Bindung an den Amazon-Shop erhalten. Die Verlängerung der Akkulaufzeit bezieht sich außerdem nur auf die Wireless-Funktion. Man kann also länger im Shop nach neuen Büchern gucken, nicht aber länger lesen bzw. häufiger umblättern.

Via Golem. Thx!

25. November, 2009 at 10:29 1 Kommentar

Belkin Conserve Surge mit Timer und Überspannungsschutz

Die Firma Belkin hat eine neue Steckdosenleiste mit Überspannungsschutz und Zeitschaltuhr vorgestellt.

Das besondere: Aktivieren lassen sich sechs der acht Steckdosen über einen per Kabel verbundenen Schalter. Wird er gedrückt, sind die Steckdosen für die nächsten elf Stunden eingeschaltet. Ändern lässt sich diese Zeitspanne leider nicht. Vorzeitig abbrechen kann man aber mit einem weiteren Tastendruck.

Kurz vor erreichen der elf Stunden warnt die Steckdosenleiste durch eine blinkende LED. Der Nutzer hat dann die Möglichkeit den Timer um weitere elf Stunden zu verlängern. Die Steckdosenleiste soll, inkl. lebenslanger Garantie (30 Jahre) sowie einer Versicherungsgarantie für angeschlossene Geräte bis zu einem Wert von 35.000 Euro, für 40 Euro verkauft werden.

Belkin Conserve Surge

Mein Kommentar dazu
Die Idee ist ja grundsätzlich nicht schlecht. Ich persönlich hätte aber schon Sorge, dass ich die Warnung übersehe (gerade beschäftigt, nicht am Schreibtisch etc.) und die Steckdosenleiste so unbeabsichtigt den PC ausschaltet. Dieser müsste dann also an eine der nicht geschalteten Steckdosen und würde immer Strom verbrauchen. Einen Schalter gibt es dafür ja leider nicht. Auch das der Timer weder verändert werden noch die Restlaufzeit anzeigen kann ist schade. 30 Jahre Garantie beeindrucken aber schon.

Via Golem. Thx!

24. November, 2009 at 08:42 Hinterlasse einen Kommentar


Netzland bei Twitter

Kategorien